Skip to content

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Geltungsbereich
Mit der Entgegennahme Ihrer Buchung bei der Starproject AG kommt zwischen Ihnen und der Starproject AG ein Vertrag zustande. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Starproject AG gelten für sämtliche Leistungen der Starproject AG und gelten sowohl gegenüber Verbrauchern als auch gegenüber Unternehmern.

2. Vertragsgrundlagen
Mit der Anmeldung, die mündlich, schriftlich, per Telefax oder E-Mail erfolgen kann, bietet der Kunde der Starproject AG den Abschluss eines Vertrages auf der Grundlage der entsprechenden Veranstaltungsausschreibung bzw. des erhaltenen Angebotes und aller ergänzenden Angaben in den Buchungsunterlagen und dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen an. Der Vertrag kommt mit der Annahme durch die Starproject AG zustande. Die Annahme bedarf der schriftlichen Form. Der Kunde erhält eine Buchungsbestätigung.

3. Preise
Die Preise für die Aktivitäten ersehen Sie aus dem Ihnen zugestellten Angebot / Auftragsbestätigung. Sie sind in Schweizer Franken. Preisänderungen werden ausdrücklich vorbehalten.

4. Zahlungsbedingungen
Erfolgt die Anmeldung 30 Tage oder mehr vor Beginn der Aktivität, ist eine Anzahlung von 60%, mindestens aber Fr. 100.– pro Person zu leisten. Die Schlussrechnung erfolgt nach Eventende und ist innert 10 Tagen zu begleichen.
Bei kurzfristigen Anmeldungen von weniger als 30 Tagen vor Beginn der Aktivität, ist der Gesamtbetrag bei der Buchung zu bezahlen.
Werden die Zahlungen nicht rechtzeitig geleistet, so ist der Veranstalter berechtigt, die Leistungen zurückzuhalten oder den Vertrag aufzulösen. Allfällige Annullationskosten werden beim Kunden eingefordert.

5. Annullation oder Änderung der Buchung durch den Kunden
Eine Annullation durch den Kunden vor Aktivitätsbeginn ist der Starproject AG mitzuteilen. Diese bedürfen in jedem Fall der schriftlichen Form, massgebend zur Berechnung der Fristen ist das Eintreffen Ihrer entsprechenden Mitteilung. Zusätzlich zu den nachfolgenden prozentualen Annullationskosten erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von CHF 60.– pro Person, max. CHF 120.– pro Auftrag.

Wenn der Kunde zur Aktivität nicht erscheint oder diese wegen zu spätem Eintreffen nicht durchgeführt werden kann, bezahlt er 100% der Aktivität. Mehrkosten, welche durch Verschiebungen oder zu spätem Eintreffen des Kunden entstehen, gehen zu seinen Lasten.

6. Verrechnung
Die Verrechnung erfolgt durch die Starproject AG anhand der Auftragsbestätigung. Personenabmeldungen werden bei einer Gruppengrösse von 10-30 Personen bis 7 Tage vor Anlass berücksichtigt und das Angebot neu berrechnet. Bei Gruppengrössen von 31-70 Personen 14 Tage und bei Gruppengrössen über 70 Personen sind dies 21 Tage. Allfällige Abmeldungen müssen schriftlich gesendet werden.

7. Annullation oder Änderung der Buchung durch den Veranstalter
Die meisten Aktivitäten erfordern eine Mindestbeteiligung. Wird diese nicht erreicht, kann der Veranstalter auch kurzfristig die Aktivität annulieren. Will der Kunde auf keine der ihm angebotenen Ersatzaktivitäten umbuchen, werden die geleisteten Zahlungen abzüglich der schon beanspruchten Leistungen zurückerstattet.
Die Aktivität kann vom Veranstalter abgesagt oder geändert werden, wenn Teilnehmer durch Ihre Handlungen und Unterlassungen berechtigten Anlass dazu geben. In diesem Fall treten die Bestimmungen der Annullationskosten gemäss Ziffer 7 in Kraft.
Wird die Aktivität infolge höherer Gewalt, Wetter- und Naturverhältnissen, behördlichen Massnahmen oder Sicherheitsrisiken gefährdet oder verunmöglicht, kann der Veranstalter die Aktivität absagen oder vorzeitig abbrechen. Der bezahlte Preis wird abzüglich der vom Veranstalter bereits gemachten Aufwendungen zurückerstattet.

8. Fristlose Kündigung durch den Veranstalter
Wenn der Kunde die Durchführung der Massnahme/Veranstaltung ungeachtet einer Abmahnung durch die Starproject AG nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem Masse vertragswidrig verhält, dass die sofortige Beendigung des Vertrages gerechtfertigt ist, kann die Starproject AG den Vertrag mit sofortiger Wirkung kündigen. Kündigt die Starproject AG, so behält sie den Anspruch auf den vollen Leistungspreis, evtl. Mehrkosten für eine Rückbeförderung trägt der Kunde selbst. Die Starproject AG muss sich jedoch den Wert der ersparten Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen, die sie aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschliesslich der ihr von den Leistungsträgern erstatteten Beträge.

9. Versicherung
Der Teilnehmer ist durch den Veranstalter nicht versichert. Er muss selbständig eine ausreichende Kranken- und Unfallversicherung abgeschlossen haben.

10. Gewährleistung
Wird die Leistung nicht vertragsgemäss erbracht, so ist der Kunde verpflichtet, zunächst unter Fristsetzung Abhilfe zu verlangen. Die Tab Events GmbH kann die Abhilfe verweigern, wenn sie einen unverhältnismässigen Aufwand erfordert. Die Starproject AG kann auch in der Weise Abhilfe schaffen, dass sie eine gleichwertige Ersatzleistung erbringt. Für die Dauer einer nicht vertragsgemässen Erbringung der Leistung kann der Kunde eine angemessene Herabsetzung des Preises verlangen (Minderung). Der Minderungsanspruch tritt nicht ein, soweit der Kunde es schuldhaft unterlässt, den Mangel anzuzeigen.

11. Beschränkung der Haftung
Die Starproject AG verpflichtet sich seinen Kunden gegenüber, die Aktivitäten gewissenhaft und fachlich einwandfrei vorzubereiten und durchzuführen. Der Veranstalter steht ein für Mängel bei der Durchführung der Aktivität, sofern es sich um einen verschuldeten Ausfall von vereinbarten Leistungen oder um Änderungen handelt, die einem Minderwert gleichkommen. Die Haftung der Starproject AG für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Dies gilt nicht bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit des Kunden, Ansprüche wegen der Verletzung von Kardinalpflichten und Ersatz von Verzugsschäden.
Von der Haftung ebenfalls ausgeschlossen sind Schäden verursacht durch höhere Gewalt, kriegerische Ereignisse, Streiks, Epidemien, Naturkatastrophen und behördliche Anordnungen.

12. Bildrechte
Der Kunde zeigt sich mit der Unterzeichnung der Bestätigung einverstanden, dass die Starproject AG Fotos des Events für interne Werbezwecke verwenden darf.

13. Datenschutz
Starproject respektiert die Privatsphäre ihrer Kundschaft sowie die relevanten schweizerischen Bestimmungen zum Datenschutz. Die Kundschaft willigt ein, dass personenbezogene Daten, die auf freiwilliger Basis eingespeist werden, gespeichert und zum Betrieb von Onlinediensten sowie zu eigenen Informations- und Werbezwecken – bis auf Widerruf genutzt werden dürfen. Starproject respektiert die einschlägigen Bestimmungen des schweizerischen Datenschutzrechts. Starproject bemüht sich um sichere Speicherung personenbezogener Daten, welche aber nicht gewährleistet werden kann. Ohne Zustimmung der Kundschaft werden von Starproject keine persönlichen Nutzerangaben an Dritte weitergegeben. Davon ausgenommen sind gesetzliche Vorschriften sowie richterliche Anordnungen und Entscheide.

14. Anwendbares Recht/Gerichtsstand
Zwischen dem Kunden und dem Veranstalter ist ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Der ausschliessliche Gerichtsstand, für alle sich aus diesem Vertrag ergebenden Streitigkeiten, ist Bern.